Die Überflutungen nach starken Regenfällen Mitte Juli haben auch in der Region Wittlich, Manderscheid, Daun zum Teil starke Schäden an Wegen und Brücken verursacht. Dies bedeutet aber nicht, dass alle Wege und Brücken unpassierbar sind. Viele Wege, örtliche und überörtliche, können nach wie vor genutzt werden. Dabei sind leichte Hindernisse problemlos zu überwinden. Soweit möglich sind inzwischen schon Ausweichstrecken beschildert der dies erfolgt zeitnah. Unpassierbare geperrte Brückn sind ebenfalls über "Umleitungen" zu umgehen, soweit möglich.

Jeder Wanderer muss sich selbstverständlich über den Zustand und die Begehbarkeit seiner Wanderstrecke vor Ort informieren, z. B. bei den Tourist-Informationen oder den angestrebten Beherbungs- und Gastronimiebetrieben. Auch die Ortsgruppen des Eifelvereins können auskunft geben.

Erst wenn feststeht, dass eine geplante Wanderstrecke tatsächlich unpassierbar geworden ist, sollte mit einem gebuchten Quartier eine Ausweichmöglichkeit gesucht werden. Als letzte Entscheidung sollte eine Stornierung der Buchung vorgenommen werden.

Danke für Ihr Verständnis und Ihre Bereitschaft, in der Eifel zu wandern. Es ist immer noch auf vielen Wegen möglich.