Der nachfolgende Bericht zum Jahreswechsel 2018/2019 blickt wieder zurück auf das Vereinsleben der Ortsgruppe, auf Höhepunkte und Besonderheiten des vergangenen Jahres:

 

An den schon üblichen Halbtags- und Seniorenwanderungen haben wieder zahlreiche Mitglieder und Gäste teilgenommen, Tendenz steigend. Die Wanderstrecken lagen bei etwa 10 bis 12 Km für Halbtags- und bei 5 bis 6 Km für Seniorenwanderungen. Die Wanderungen fanden in verschiedenen Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Wittlich-Land (VG) statt. Fast alle Teilnehmer waren jeweils bei der abschließenden Einkehr in der örtlichen Gastronomie oder beim abschließenden Kaffeetrinken in einem Lokal des Ortes dabei. Nach einzelnen Wanderungen wurde die Gruppe auch von örtlichen Vereinen oder von der Ortsgemeinde organisierten freiwilligen Helfern bewirtet. Das Wander- und Veranstaltungsprogramm für 2019 sieht auch wieder die gleichen monatlichen Wanderungen vor. Die von den von Wanderführern begleiteten Wanderungen blieben ohne besondere Vorkommnisse, vor allem ohne Unfälle. Unterwegs gab es immer Informationen zur regionalen Besonderheiten, Natur- und Kulturdenkmälern.

Im Jahre 2018 fanden keine kulturelle Veranstaltung oder Kulturtage statt. Dennoch konnte zu den monatlichen Wanderungen, tlw. mit besonderen regionalen Themen, mit der Themenwanderung im Nationalpark Hunsrück-Hochwald, mit der in eigener Regie durchgeführten Mehrtagesfahrt, dem Nistkastenbau im Rahmen eines Kinder- und Jugendworkshops in Partnerschaft mit der Grundschule Landscheid und einer Fahrt zum Weihnachtsmarkt ein ansprechendes Angebot gestaltet werden. Besonderer Höhepunkt im Jahre 2018 war die Beteiligung der Ortsgruppe (OG) am SWR 4 Wandertag in Hetzerath. Als Partner hat die OG 10 Wanderführer gestellt, die die einzelnen Wanderungen begleitet und den Wanderern aus Nah und Fern Informationen zu unserer Heimatregion gegeben haben.

Im Herbst 2017 hatte der bisherige Vorsitzende sein Amt aus persönlichen Gründen niedergelegt. Bis zur Mitgliederversammlung im April 2018 wurde die OG vom Stellvertretenden Vorsitzenden vertreten und geführt. Er leitete zunächst die Versammlung trug auch den Jahresbericht vor. Die Fachwarte berichteten aus Ihrem jeweiligen Aufgabenbereich. Die Finanzlage der OG ist nach dem Vortag des Kassenwartes weiterhin unverändert gut. Die Kassenprüfer bestätigten eine gute und ordnungsgemäße Kassenführung im Sinne der Satzung. Die Versammlung erteilte dem Kassenwart und dem Vorstand Entlastung. Danach wurde Helmut Simon zum neuen Vorsitzenden bis zum Ende der laufenden Wahlperiode im Jahre 2020 gewählt. Er übernahm dann die Leitung der Versammlung machte mit der Vorschau auf das Programm des laufenden Jahres und schon geplante Aktivitäten für 2019 deutlich, dass der gesamte Vorstand die bisherige erfolgreiche Arbeit fortsetzen wird. Ziel ist dabei, auch künftig ein umfangreiches Angebot an Aktivitäten der OG zu gestalten. Die Beteiligung von 36 Mitgliedern war überaus erfreulich.

Am 17. Juni 2018 bestand die Ortsgruppe Wittlich-Land 10 Jahre. Zum kleinen Jubiläum wurde eine Wanderung bei Bruch angeboten. Anschließend versammelten sich Wanderer und andere Mitglieder vor dem Bürger- und Feuerwehrhaus in Bruch zu einem geselligen Beisammensein mit Grillen, Kaffee und Kuchen. Dennis Junk, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wittlich-Land, sprach morgens vor dem Start der Wanderung ein Grußwort, gratulierte zum Jubiläum und wünschte der Ortsgruppe weiterhin viel Erfolg als Verein in unserer Verbandsgemeinde. Nachmittags sprach Gründungsmitglied Fritz Kohl ebenfalls ein Grußwort als Beigeordneter der Ortsgemeinde Bruch in Vertretung des Ortsbürgermeisters. Partner der Veranstaltung war die Freiwillige Feuerwehr Bruch, die die Wanderer und Gäste mit Speisen und Getränken versorgte.

An Stelle des „Großer Wandertages“ beteiligte die OG sich am SWR 4 Wandertag am 02. September in Hetzerath (s. o.). Die Teilnahme als Wanderführer für die insgesamt mehrere Tausend Wanderer umfassenden Wandergruppen auf Strecken von 15, 10 und 5 Kilometern war ein besonderes Erlebnis und eine gute überregionale Werbung für die OG. Beim Bühnenprogramm am Nachmittag ergab sich noch ein geselliger Abschluss unter den Anwesenden Mitgliedern. Zu Wanderern aus anderen Regionen wurden vereinzelt auch Kontakte geknüpft.

Vom 19. bis 22. August 2018 wurde wieder eine Mehrtagesfahrt durchgeführt. Aus dem Kreise der Mitglieder wurde der Wunsch mit dem Ziel Lüneburger Heide geäußert. Dementsprechend haben auch 50 Mitglieder und Gäste teilgenommen. Auf der Hinfahrt besuchte die Reisegruppe Celle mit einer Stadtführung. Am zweiten Reisetag stand eine geführte Fahrt in die Heide selbst mit einer Kutschenfahrt und der Besichtigung von heidetypischen Besonderheiten auf dem Programm. Am dritten Reisetag wurde Lüneburg besucht. Nach einer Stadtführung am Vormittag stand der Nachmittag zur freien Verfügung. Auf der Heimfahrt am vierten Reisetag wurde dann noch eine Mittagsrast in Münster eingelegt. Die Fahrtteilnehmer nutzen die Zeit zur Besichtigung von Dom, Lambertikirche und Altstadt.

 

Die Gruppe erlebte wieder eine angenehme Fahrt mit vielen Informationen zur besuchten Region und geselligem Beisammensein im Hotel zum Tagesausklang. Die Mehrtagesfahrt wurde von der OG in eigener Regie durchgeführt. Für Organisation und Durchführung war Kulturwartin Margot Follmann zuständig, unterstützt durch das Busunternehmen Esch in Landscheid in Zusammenarbeit mit der Fa. Volk Travel-Service.

 

Für das Jahr 2019 ist wieder eine Mehrtagesfahrt in Planung. Ziel werden Rothenburg o. d. Tauber und die Romantische Straße sein. Nähere Einzelheiten werden dazu demnächst bekannt gegeben.

 

Am ersten Adventssonntag wurde noch ein Ausflug zum Weihnachtsmarkt nach Deidesheim/Pfalz mit dem Bus durchgeführt. 50 Mitglieder und Gäste ließen sich vom ansprechend gestalteten Weihnachtsmarkt im idyllischen Pfälzer Städtchen auf die Advents- und Vorweihnachtszeit einstimmen. Auf der Rückfahrt wurde bei einem Abendessen in einem Hotel in Schweich ein schöner Tag in geselliger Runde abgeschlossen.

 

Die Wanderung zum Jahresabschluss fand wieder in Eisenschmitt mit Wanderführer Peter Rob statt. Etwa 70 Wanderer machten sich „zwischen den Jahren“ auf den Weg durch den winterlichen Wald und über die Feldflur. Der Wanderführer gab Informationen zu Besonderheiten am Wegesrand. Unterwegs hatte Peter Rob mit Unterstützung fleißiger Helfer auf einer Wegekreuzung im Wald für Verpflegung mit Rollbraten und Glühwein gesorgt Zum Abschluss trafen sich noch fast alle Wanderer in der warmen Köhlerstube von Peter Rob zum Ende des Wanderjahres.

 

Die Mitgliederzahl ist im Jahre 2018 wieder leicht gestiegen. Die OG hat aktuell etwa 170 Mitglieder. Für Voll-, Familien- und Fördermitglieder soll auch in 2019 mit dem umfangreichen Wander- und Veranstaltungsprogramm geworben werden. Dabei wäre der Beitritt jüngerer Mitglieder wünschenswert.

 

Die OG war im Jahre 2018 mit ihren unterschiedlichen Aktivitäten und als Partner der VG und der Ortsgemeinden fest auf kommunaler Ebene eingebunden. Auf eine breite Verteilung der Wanderungen und anderen Aktivitäten, insbesondere auf die Ortsgemeinden als Fördermitglieder, wurde dabei immer geachtet.

 

Der Vorstand hat in 9 Sitzungen die zur Führung und Organisation der OG notwendigen Entscheidungen und Abstimmungen mit den Veranstaltungspartnern getroffen und in zwei Besprechungen mit den Wanderführern das Wander- und Veranstaltungsprogramm für 2019 vorbereitet. Schwerpunkte in 2018 waren die oben beschriebenen besonderen Höhepunkte im Jahresverlauf. Einzelne Vorstandsmitglieder haben auf Einladung des Hauptvereins an Mitgliederversammlungen sowie an angebotenen Besprechungen und Workshops teilgenommen.

 

Alles Wissenswerte zur OG allgemein und insbesondere zu Wander- und Veranstaltungsterminen ist auf der Internetseite www.eifelverein-wittlich-land.de und bei Facebook unter Eifelverein Wittlich-Land zu erfahren. Termine und Angebote unserer Veranstaltungen wurden regelmäßig rechtzeitig in den Mitteilungsblättern der Verbandsgemeinde Wittlich-Land und der Stadt Wittlich, in der lokalen Tages- und Wochenpresse und im Veranstaltungskalender des Kulturamtes der Stadt Wittlich veröffentlicht. Bei überregionalen Veranstaltungen erfolgten auch Veröffentlichungen in den Mitteilungsblättern angrenzender Verbandsgemeinden. Dies wird auch für 2019 so fortgesetzt. Außerdem wurde zum Wander- und Veranstaltungsprogramm wieder ein Flyer aufgelegt, der bei Wanderungen oder anderweitig in geeigneter Weise verteilt wurde. Für 2019 liegt erstmals ein Programmheft vor wegen der umfangreicheren Wanderungen und Veranstaltungen, das auch bei der Moseleifel-Touristik in Wittlich erhältlich ist, und über die Internetseite der OG abgerufen werden kann.

 

Die Öffentlichkeitsarbeit wird auch im kommenden Jahr in gewohnter Weise fortgesetzt. Mitglieder aus anderen Ortsgruppen oder Gäste sind zu unseren Wanderungen immer willkommen.

Helmut Simon, Vorsitzender